Entdecke deine Vision (2)

“Von Saulus zu Paulus”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Entdecke deine Vision (2)
/

“Herr, was willst du, dass ich tun soll?” Apostelgeschichte 9, 6 Schl 2000

Paulus glaubte, dass Gott ihn dazu berufen hatte, die Christen ins Gefängnis zu werfen und umzubringen. In einer dramatischen Wendung erkannte er schließlich seinen wahren Dienst, der die Welt veränderte. “Als er aber hinzog, begab es sich, dass er sich Damaskus näherte; und plötzlich umstrahlte ihn ein Licht vom Himmel. Und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die zu ihm sprach: Saul! Saul! Warum verfolgst du mich? Er aber sagte: Wer bist du, Herr? Der Herr aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst … Da sprach er mit Zittern und Schrecken: Herr, was willst du, dass ich tun soll? Und der Herr antwortete ihm: Steh auf und geh in die Stadt hinenin, so wird man dir sagen, was du tun sollst!” (Apg 9, 3 – 6 Schl 2000). Am Ende seines Lebens konnte Paulus sagen, dass er dieser himmlischen Erscheinung gehorsam war. Deine Vision darf nicht dem Wunsch entspringen, andere zu beeindrucken oder zu sein wie sie. Du bist dazu berufen, Gottes Willen zu tun und nicht deinen eigenen oder den von jemand Anderem. In der Bibel steht: “Ephraim wird unterdrückt, zerschlagen im Gericht; denn er ist willig [Menschen] geboten gefolgt.” (Hos 5, 11 Schl 2000). Lass dich von Gott führen und nicht von menschlichen Grundsätzen leiten. Bete: “Herr, du gabst mir diese Vision und ich vertraue dir, dass du mich mit allem versorgst, was ich brauche.” Der Apostel Johannes schreibt: “Deshalb dürfen wir uns auch darauf verlassen, dass Gott unser Beten erhört, wenn wir ihn um etwas bitten, was seinem Willen entspricht.” (1. Joh 5, 14 HfA).