Nimm die Verantwortung für dein Leben an

Schuldzuweisung vs. Eigenverantwortung

“Ein verständiger Mensch lässt sich belehren.” Sprüche 19, 8 HfA

Wenn du im Segen Gottes leben willst, dann hör auf Ausreden zu erfinden und übernimm Verantwortung für dein Leben. “Ein verständiger Mensch lässt sich belehren.” Diese Fähigkeit ist ein Kennzeichen von Charakter und Reife. Gott kann dich nicht wiederherstellen, solange du nicht deine Sünden bekennst und dich von Ihnen abwendest. Nirgendwo in der Schrift übersieht Gott Sünde nur wegen guten Betragens. In Spr 24, 12 steht: “Jedem gibt er das, was er verdient.” (HfA) Wenn du immer Anderen die Schuld gibst, wirst du nie den Punkt erreichen, an dem du ehrlich Verantwortung übernimmst und echte Veränderung beginnt. Ein geachteter Berater schreibt: “Jede Schuldzuweisung ist Zeitverschwendung. Egal, wie viele Fehler du findest, verändert sich doch nichts. Du erreichst nur, dass du auf dich fixiert bleibst, wenn du Entschuldigungen für Traurigkeit oder Frust suchst. Du magst darin erfolgreich sein, dass Andere sich schuldig fühlen. Aber du wirst die Gründe für das, was dich traurig macht, nicht ändern.” Die Schuld bei anderen zu suchen heißt oft nur, dass wir die Wahrheit über uns selbst nicht erkennen wollen. Jesus sagt, dass die Wahrheit uns befreien wird. (s. Joh 8, 32). Das mag zunächst sehr unbequem sein, aber es wird dich freisetzen. Sich zu verstecken beseitigt keine Probleme. Solange du dich nicht deinen Fehlern stellst, wirst du sie vielmehr behalten. Ist es das, was du willst? Nein? Dann werde ehrlich mit Gott. Lass ihn dir helfen, die Dinge in deinem Leben in Ordnung zu bringen, die aus dem Ruder gelaufen sind.

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren