Ratschläge für eure Ehe (2)

4 Säulen für gelungene Beziehungen
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Ratschläge für eure Ehe (2)
/

„Ich bete darum, dass eure Liebe immer reicher und tiefer wird und dass ihr immer mehr Einsicht und Verständnis erlangt.“ Philipper 1, 9 HfA

Hast du jemals Verliebte beobachtet? Sie können stundenlang über Belanglosigkeiten reden. Doch manche Partner, die schon lange verheiratet sind, haben ihre Kommunikationsfähigkeiten verloren und streiten häufig. Diese Fähigkeit muss man sich erarbeiten. In der Bibel steht dazu: “Seid sofort bereit, jemandem zuzuhöhren; aber überlegt genau, bevor ihr selbst redet.” (Jak 1, 19 HfA). Kommunikation ist eine Kunst. (1) Ergreift jede Gelegenheit, dem Anderen ein Kompliment zu machen. Natürlich findest du deine/n Partner/in wunderbar, aber sie/ er will das auch regelmäßig hören. (2) Nörgelei verändert niemanden. Es reicht, einmal Kritik zu üben, nicht 1000mal. Bevormundung wie “Warum kannst du das nicht?” oder “Warum machst du das immer?” schaden einer Beziehung. Es ist besser, sich vor einer solchen Frage selbst zu prüfen: “Würde ich das auch einen guten Freund fragen?” Lautet die Antwort “Nein!”, dann schweige lieber. (3) Eine Ehe verträgt nur ein gewisses Maß an “Seelenbeichte”. In der Kürze liegt die Würze! Und statt zu sagen: “Wir müssen reden!” kann es heißen: “Schatz, hast du eine Minute Zeit für mich?” Das klingt weniger bedrohlich. Druck bringt normalerweise unerwünschte Resultate. (4) Überlasse ihr/ ihm die Führung in Diskussionen. Frage sie/ ihn: “Über was möchtest du reden?” Interessierst du dich nicht sonderlich für ein Thema, dann erinnere dich an Paulus: “Ordnet euch einander unter; tut es aus Ehrfurcht vor Christus.” (Eph 5, 21 HfA). Diese 4 Prinzipien sind hilfreich für eine gute Ehe.