Leben mit Schwachstellen

“Schwachstellen sind Stärken für Gott”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Leben mit Schwachstellen
/

“Er hinkte, weil seine Hüfte ausgerenkt war.” 1. Mose 32, 32 HfA

Über Jakob berichtet die Bibel folgendes: “Plötzlich stellte sich ihm ein Mann entgegen und kämpfte mit ihm bis zum Morgengrauen. Als der Mann merkte, dass er Jakob nicht besiegen konnte, gab er ihm einen so harten Schlag auf das Hüftgelenk, dass es ausgerenkt wurde. Dann bat er: ´Lass mich los, der Morgen dämmert schon!´ Aber Jakob erwiderte: ´Ich lasse dich nicht eher los, bis du mich gesegnet hast!´`Wie heißt du?´, fragte der Mann. Als Jakob seinen Namen nannte, sagte der Mann: ´Von jetzt an sollst du nicht mehr Jakob heißen. Du hast schon mit Gott und mit Menschen gekämpft und immer gesiegt. Darum heißt du von jetzt an Israel (Gotteskämpfer) … Die Sonne ging gerade auf, als Jakob weiterzog. Er hinkte, weil seine Hüfte ausgerenkt war.” (V 24 – 32 HfA). Für Bauern wie Jakob war die Hüfte enorm wichtig. Jeden Tag lehnte er sich beim Arbeiten auf sie doch nun wurde sie zu seiner Schwachstelle. Infolgedessen war er ab dieser Zeit so abhängig von Gott wie nie zuvor. Vielleicht hast auch du eine solche Schwachstelle, hast vor kurzem peinlich versagt und konntest es nicht verbergen. Gott liebt Menschen mit Schwachstellen. Wenn solche Menschen Erfolg haben, sind sie nicht so arrogant wie Andere die meinen, sie hätten ihn verdient. Menschen mit Fehlern sind etwas warmherziger, reichen Anderen schneller die Hand und umarmen sie. Sie verstehen, dass sie das ohne Gott nie tun würden. Je mehr geistliche Schwachstellen du hast, desto mehr bist du von Gott abhängig. Das ist keine Last, sondern ein Vorzug!

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren