Hat deine Liebe Stabilität?

“Die Basis für gute Beziehungen”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Hat deine Liebe Stabilität?
/

“Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott.” 1. Johannes 4, 7 Schl 2000

Immer wieder sehen wir, dass Promis von einer Beziehung zur nächsten, von einer Hochzeit zur nächsten wandern. Ihr Charisma zeigt Charakterschwäche, ihr Talent lässt Vertrauenswürdigkeit vermissen und ihre Gaben bringen keine Stabilität hervor. Ein Cartoon in einer Zeitschrift zeigte ein Paar bei seiner Trauung. Der Pfarrer schaute auf die Braut und meinte: “Die richtige Antwort ist ´ja´ und nicht ´es ist einen Versuch wert´”. Liebe – egal ob in einer Ehe oder in normalen Beziehungen – braucht Uneigennützigkeit und Engagement aller Beteiligten. Das fällt nicht einfach vom Himmel. Liebe heißt, sich für andere zu interessieren, das bedeutet Opferbereitschaft. Wir alle sind eher auf uns selbst und unsere Interessen fixiert. Opfer für andere zu bringen erscheint uns fremd – es sei denn wir sind hochmotiviert oder werden gut dafür belohnt. Deshalb lehrt uns die Bibel, dass eine intime Beziehung zu Gott die Basis für gute Beziehungen untereinander ist. Der Apostel Johannes schreibt: “Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott. Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe.” (V 7 – 8 Schl 2000). Wenn du ihn darum bittest, wird er diese Liebe in dein Herz senken: “Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist.” (Röm 5, 5 Schl 2000). Diese Liebe wächst, wenn wir sie reifen lassen; sie entwickelt sich; wenn wir sie füttern; sie dehnt sich aus, wenn wir in ihr bleiben. Fazit: Diese Art von Liebe hat Stabilität.

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren