Frucht bringen – aber wie? (3)

“Die Früchte des Kaktus”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Frucht bringen – aber wie? (3)
/

“Wie ein Baum in der Erde, so sollt ihr in Christus fest verwurzelt bleiben, und nur er soll das Fundament eures Lebens sein.” Kolosser 2, 7 HfA

Paulus schreibt: “Ihr habt Jesus als euren Herrn angenommen; nun lebt auch in der Gemeinschaft mit ihm. Wie ein Baum in der Erde, so sollt ihr in Christus fest verwurzelt bleiben … Haltet fest an dem Glauben, den man euch lehrte. Für das, was Gott euch geschenkt hat, könnt ihr ihm gar nicht genug danken. Passt auf, dass ihr nicht auf Weltanschauungen und Hirngespinste hereinfallt. All das haben sich Menschen ausgedacht; aber hinter ihren Gedanken stehen dunkle Mächte und nicht Christus. Deshalb lebt Gott auch in euch, wenn ihr mit Christus verbunden seid. Er ist der Herr über alle Mächte und Gewalten.” (V 6 – 8, 10 HfA). In der Wüste von Arizona gibt es eine faszinierende, kontrastreiche Pflanzenvielfalt. Eine Kaktusart trägt zum Beispiel Früchte nur bei hohen Temperaturen weil sie weit ausladende Wurzeln hat. Auch wir brauchen solche Wurzeln aus denen wir die Kraft schöpfen um in Wüstenzeiten Frucht zu bringen. Du kannst ohne solche Wurzeln vielleicht einen oder zwei Tage überleben; doch was ist, wenn sich Stress, Kummer, Mangel oder Krankheit über längere Zeit hinziehen? Der Psalmist schreibt: “Glücklich ist, wer nicht dem Rat gottloser Menschen folgt … sondern wer Freude hat am Gesetzt des HERRN und darüber nachdenkt – Tag und Nacht. Er ist wie ein Baum, der nah am Wasser gepflanzt ist, der Frucht trägt Jahr für Jahr und dessen Blätter nie verwelken … Ganz anders ergeht es allen, denen Gott gleichgültig ist: Sie sind wie Spreu, die der Wind verweht.” (Ps 1, 2 – 4 HfA). Bete: “Vater, lass mich tief in dir verwurzelt sein.”