Glaube ist: Gut sein und Gutes tun (1)

“Gott ist der Lehrer!”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Glaube ist: Gut sein und Gutes tun (1)
/

“Ja, der HERR ist gut und gerecht. Darum führt er die auf den richtigen Weg zurück, die ihn verließen.” Psalm 25, 8 HfA

Wie würdest du Worte wie ´Güte´ oder ´Gutes Leben´ definieren`? Der französische Philosoph Rousseau verband zum Beispiel ´Glücklichsein´ mit einem gefüllten Bankkonto, einem guten Essen und einer guten Verdauung. Andere sagen, dass gutes Leben etwas physisches ist. Sie meinen, es gäbe nichts Besseres als ein heißes Bad, eine Rückenmassage und ein Drink in einer Bar. Es gibt auch solche, die gutes Leben mit einer Villa, einem Luxusauto und viel Geld verbinden. Doch Güte oder gutes Leben ist nicht das, was du fühlst, es ist nicht Aussehen oder Besitz, sondern es geht darum, gut zu sein und Gutes zu tun. So wie wir einen Wecker nutzen um die Zeit anzuzeigen oder ein Lineal um Abstände zu messen, so brauchen wir einen allgemein gültigen Massstab um Güte zu bemessen. Dieser Massstab ist Gott und sein Wort! “Ja, der HERR ist gut und gerecht. Darum führt er die auf den richtigen Weg zurück, die ihn verließen.” Ohne denselben befinden wir uns in einer Grauzone, die nur von der Meinung jedes Einzelnen bestimmt wird. Hitler war der Meinung, eine gute Tat zu vollbringen, wenn er die jüdische Rasse auslöschte. Im Krieg waren die japanischen Kamikazeflieger ebenfalls davon überzeugt, gute Taten zu vollbringen. Für uns bedeutet es, dass wir die Definition nicht von einer Meinung abhängig machen dürfen. Gott ist der Maßstab und der Lehrer des Guten. Das äußert sich in seiner Güte und Liebe zu uns Menschen. Daran müssen wir uns messen. Denke darüber nach.

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren