Gottes Allheilmittel gegen Depressionen (2)

“Dampf ablassen kann befreien!”
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Gottes Allheilmittel gegen Depressionen (2)
/

“Doch das Wort des HERRN erging an ihn: Was willst du hier, Elija?” 1. Könige 19, 9 EÜ

Teile Gott deinen Frust mit. Nachdem sich Elia durch das Essen und die Ruhepause gestärkt hatte, wanderte er 40 Tage lang umher. Dann zog er sich in eine Höhle zurück und verbrachte dort die Nacht. Am Morgen fragte ihn der Herr: “Was willst du hier, Elija? Er sagte: Mit leidenschaftlichem Eifer bin ich für den HERRN, den Gott der Heerscharen, eingetreten, weil die Israeliten deinen Bund verlassen, deine Altäre zerstört und deine Propheten mit dem Schwert getötet haben. Ich allein bin übrig geblieben und nun trachten sie auch mir nach dem Leben.” (V 9- 10 EÜ). Elia schüttete Gott sein Herz aus und dieser erlaubte ihm, Dampf abzulassen. Er war keineswegs erschüttert über diese Klagen. Unterdrückte Gefühle können Depressionen begünstigen. Es kann helfen, sie mit einem guten Freund zu teilen. Das wirkt wie bei einem Abzug – schlechte Luft wird abgesaugt. Es reinigt und befreit! Unterdrückte Gefühle hatte Elia eine ganze Menge: Er hatte Angst (s. V 3). Er fühlte Groll gefolgt von geringem Selbstwertgefühl und Schuld. (s. V 4). Er war ärgerlich weil er sich erfolglos abmühte (s. V 10). Er war einsam bis hin zur Verzweiflung (s. V 10). Er machte sich Sorgen. All das zusammengenommen – Angst, Groll, geringes Selbstwertgefühl, Schuld, Ärger, Einsamkeit, Sorgen und Verzweiflung ist Depression. Genau deshalb ließ Gott ihn sich ausschütten. Er fragte Elia, was ihn frustrierte und auffrass und Elia kehrte sein Innerstes nach außen. Das kannst auch du machen: gib Gott deine Gefühle im Gebet.

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren