Übe dich in Selbstbeherrschung

Lebensmittelpunkt Kreuz
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Übe dich in Selbstbeherrschung
/

“Daher soll die Sünde nicht mehr in eurem sterblichen Leib herrschen, sodass ihr seinen Begierden gehorcht.” Römer 6, 12 EÜ

Paulus schreibt: “So begreift auch ihr euch als Menschen, die für die Sünde tot sind, aber für Gott leben in Christus Jesus. Daher soll die Sünde nicht mehr in eurem sterblichen Leib herrschen, sodass ihr seinen Begierden georcht. Stellt … euch Gott zur Verfügung als Menschen, die aus Toten zu Lebenden geworden sind, und stellt eure Glieder als Waffen der Gerechtigkeit in den Dienst Gottes!” (V 11 – 13 EÜ). Körper und Geist stehen manchmal im Widerstreit miteinander. Das ist normal, denn wir reagieren in bestimmten Situationen auf Reize von außen, die verlockend aber schädlich sind oder nur kurzzeitig befriedigen. Dazu schreibt ein Pastor: “Unser irdisches Leben ist nicht mehr als eine Reihe von Momentaufnahmen. … Ich will nicht, dass ein Schatten von Wut oder falschem Stolz auf mein Leben mit Gott fällt. Offen gesagt fürchte ich genau das. Aber … ich will diese Furcht spüren. Wenn ich sie nicht mehr spüre, bin ich in akuter Gefahr.” Wie gehst du mit Versuchungen um? Mache Gottes Wort zu deinem Leitfaden und gehe keine Kompromisse ein – das ist der beste Weg. Wenn du ein Vorbild suchst, halte dich an Jesus, es gibt kein besseres. Er sagte: “Wer zu mir gehören will, darf nicht mehr sich selbst in den Mittelpunkt stellen, sondern muss sein Kreuz auf sich nehmen und mir nachfolgen.” (Mt 16, 24 HfA). Versuche jeden Tag, ein klein wenig davon umzusetzen. Du wirst überrascht sein, wie schwierig das ist. Doch wenn du es im Kleinen schaffst, dann gelingt es dir irgendwann auch im Großen und deine Selbstbeherrschung zahlt sich aus.