Mit was beschäftigst du dich? 

Klatsch und Tratsch hat keinen Platz bei Gott!
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Mit was beschäftigst du dich? 
/

Sie sind...geschwätzig und beschäftigen sich mit Dingen, die sie überhaupt nichts angehen. 1. Timotheus 5, 13 HfA

Die Bibel nennt Tratsch Einmischung in die Angelegenheiten anderer Menschen. Jemand sagte: „Ich habe Freunde und Familien unsagbar unter Tratsch leiden sehen…Information, die jemand ungewünscht über dir ausgießt, wahr, halb wahr oder ganz unwahr. Vielleicht mit guten Motiven, aber Tratsch enthält immer Negatives und lässt Dritte schlecht dastehen. Die Person, um die es geht, ist außen vor, denn es wird nicht mit, sondern über sie gesprochen.“ Ein Leiter sagte: „Die christliche Armee ist die Einzige, die auf ihre Verwundeten schießt.“ Dein Standard soll sein, Menschen nach deinen eigenen Erfahrungen mit ihnen zu beurteilen und nicht nach den Einschätzungen von jemand anders. Informationen aus zweiter Hand sind immer unzuverlässig. Jesus weist uns an: „Behandelt die Menschen stets so, wie ihr von ihnen behandelt werden möchtet.“ (Mt 7, 12 HfA). Jeder, der Opfer von Tratsch war, kann das nachvollziehen. Gerüchte oder Anspielungen können harmlos erscheinen, aber es ist egal, ob sie böse gemeint sind. Tratsch verhindert liebevolles Miteinander und lässt uns nicht das Beste im Anderen sehen. Oder wie jemand sagte: „Gebt nichts weiter, was jemanden verletzen könnte.“ In der Bibel steht: „Die Liebe deckt viele Sünden zu.“ (1.Petr 5, 8 EÜ) und so hat Klatsch und Tratsch keinen Platz im Leib Christi. Wenn du etwas über einen anderen Menschen weißt, dann behalte es bei dir, auch wenn es noch Andere betrifft und vielleicht unangenehm ist. Gott wird sich darum kümmern. Er kennt unsere innersten Geheimnisse.