Gott reagiert auf deine Sorgen

Überwinden – aber wie?
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Gott reagiert auf deine Sorgen
/

“Denn der Geist, den Gott uns gegeben hat, macht uns nicht zaghaft, sondern er erfüllt uns mit Kraft, Liebe und Besonnenheit.” 2. Timotheus 1, 7 HfA

In der Bibel steht: “Denn der Geist, den Gott uns gegeben hat, macht uns nicht zaghaft, sondern er erfüllt uns mit Kraft, Liebe und Besonnenheit.” Das Überwinden von Ängsten beginnt mit der Erkenntnis, dass Angst ein “Geist” ist und nicht von Gott kommt. Jedesmal, wenn du das realisierst, ist die Gefahr geringer, von Angst getrieben zu werden. Gott gibt uns drei Hilfestellungen, Angst zu besiegen: (1) Kraft. Wir sprechen hier nicht einfach nur von Selbsthilfetechniken oder Stressmanagement, die unser Leben angenehmer machen sollen. Diese Techniken kratzen nur an der Oberfläche. Es geht hier um die tief in unserer Persönlichkeit verwurzelte Überzeugung, dass ich mit all meiner Persönlichkeit ganz in der Hand eines liebenden Gottes bin, der nur das Beste für mich im Sinn hat. Das hat zur Folge, dass ich frei von Sorgen leben kann. (2) Liebe. In 1. Joh 4, 18 steht: “Die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht.” (EÜ). Gott, der niemals seine Meinung über dich ändert, liebt dich bedingungslos. Er lehrt dich zunächst, dich selbst zu lieben damit du dann Andere lieben und akzeptieren kannst. Stell dir vor, was diese Erkenntnis mit deiner Menschenfurcht und der Angst vor Ablehnung und Kritik macht! Diese Liebe ist mehr als ein bloßes Gefühl – sie ist eine lebensverändernde Kraft. (3) Ein klarer Verstand. Paulus schreibt: “Alles menschliche Denken nehmen wir gefangen und unterstellen es Christus, dem es gehorchen muss.” (2. Kor 10, 5 HfA). Diese Aspekte beschreiben Gottes Antwort auf Sorgen.

Neue Auflage, jetzt registrieren. Bekommen Sie kostenlos ihre Winterbroschüre

Registrieren