Ein Name sagt alles! (2)

„Der Herr ist mein Banner!“
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Ein Name sagt alles! (2)
/

“Habt keine Angst … Ich werde gegen sie kämpfen, nicht ihr!” 2. Chronik 20, 15 HfA

Im Krieg zwischen Israel und Amalek schenkte Gott einen überragenden Sieg. Mose wusste, dass Gott für sie gekämpft hatte. Als Zeichen der Anerkennung baute er einen Altar für “Jehova-Nissi”, das heißt übersetzt: “Der Herr ist mein Banner”. Gott will nicht, dass wir selbst kämpfen. In 2. Mo 15,3 steht: “Der HERR ist ein mächtiger Kämpfer.” (HfA) und in 2. Mo 14, 14 finden wir die Zusage: “Der HERR selbst wird für euch kämpfen, wartet ihr nur ruhig ab!” (HfA). “Habt keine Angst … Ich werde gegen sie kämpfen, nicht ihr!” Als Menschen neigen wir immer wieder dazu, das aus eigener Kraft zu tun und sind irgendwann erschöpft und entmutigt. Wir bewegen uns in endlosen Spiralen von Reue, Entschlossenheit, Kampf, Niederlage und Entmutigung. Die einzige Chance, einen geistlichen Kampf zu gewinnen liegt darin, dass Gott ihn für uns führt. Er will ihn für uns gewinnen. Sollen wir dann überhaupt kämpfen? Ja, denn wir sind gerufen, den “guten Kampf des Glaubens” zu kämpfen. (s. 1. Tim 6, 12). Dieser führt nicht zur Erschöpfung. Wie ist dann Jakobs Ringkampf mit Gott (s. 1. Mo 32, 25) zu verstehen? Jakob gewann nicht weil er besser kämpfte. Er gewann, weil er zu schwach zum Weiterkämpfen war. Er siegte, weil er sich Gott völlig auslieferte. Bist du ausgelaugt und schwach, mit deinem Latein am Ende? Dann bist du genau da, wo Gott dich haben will. Vertraue Gott, dass er für dich siegt. Der Kampf ist nicht deine sondern Gottes Angelegenheit. Stehe auf und erkläre wie Paulus: “Gerade wenn ich schwach bin, bin ich stark.” (2. Kor 12, 10 HfA)