Gottes Treue zu dir

Ein unvollendetes Manuskript und seine Folgen
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Gottes Treue zu dir
/

“Sind wir untreu, bleibt er doch treu, denn er kann sich selbst nicht untreu werden.” 2. Timotheus 2, 13 HfA

Gottes Treue zu dir hängt nicht von deiner Treue zu ihm ab, das ist wunderbar. “Sind wir untreu, bleibt er doch treu, denn er kann sich selbst nicht untreu werden.” Kein Fehler bringt dich aus Gottes Einflussbereich weg. Eine Schriftstellerin erzählte von einem heftigen persönlichen Kampf, den sie ausfechten musste. Sie begann 1969 ein Buch zu schreiben und gab das Projekt zweieinhalb Jahre später auf. Das unvollendete Manuskript erschien ihr, als würde sie den Tod in die Familie holen. Sie zog sich in ein Einkehrhaus zurück, um ihre widerstrebenden Gefühle und Gedanken miteinander in Einklang zu bringen. In diesem Haus las sie in der Bibel die Geschichte, als Schlangen das israelische Lager heimsuchten. Die Menschen erkannten in den Schlangen die Bestrafung für ihre Sünden und schrien laut um Vergebung. Der Herr sagte zu Mose: “Mach dir eine Schlange aus Bronze und befestige sie am Ende einer Stange. Dann sag den Israeliten: Jeder, der gebissen wird und sie ansieht, bleibt am Leben.” (4. Mo 21, 8 HfA). Die Schriftstellerin erkannte, dass die Israeliten genau das, was sie gebissen hatte, Gott hinhielten. So wurden sie geheilt. Das gilt auch für uns heute. Sie schrieb daraufhin: “Wenn jemand von uns aus Arroganz, mangelndem Vertrauen, Ungeduld oder Angst einen falschen oder fragwürdigen Weg in seinem Leben einschlägt, wird Gott uns einen Ausweg zeigen.” Selbst wenn du vor ihm wegläufst, wird Gott dich wieder zu sich ziehen. “Sind wir untreu, bleibt er doch treu, denn er kann sich selbst nicht untreu werden.”