Leidenschaft (1)

Herzenssache oder formaler Akt?
Freude Am Heute
Freude Am Heute
Leidenschaft (1)
/

Dafür sollst du sorgen, darin sollst du leben, damit allen deine Fortschritte offenbar werden. 1. Timotheus 4, 15 EÜ

Joasch, König von Israel, hörte vom Propheten Elisa den Plan Gottes der nicht nur den Sieg über seine Feinde, sondern deren völlige Vernichtung beinhaltete. “Dann befahl er [Elisa] dem König: ´Nimm nun die anderen Pfeile in die Hand!´ Joasch nahm sie, und Elisa sagte: ´Schlag damit auf den Boden!´ Dreimal schlug Joasch auf den Boden und dann hielt er inne. Da wurde der Prophet zornig. ´Fünf- oder sechsmal hättest du schlagen sollen´, tadelte er ihn, ´dann hättest du die Syrer endgültig vernichtet! Jetzt aber wirst du sie nur dreimal besiegen.´” (2. Kön 13, 18 – 19 HfA). Dieser Plan Gottes hing von 2 Dingen ab: dem völligen Gehorsam und der Leidenschaft. Joasch erfüllte zwar Ersteres, versagte aber beim Thema Leidenschaft. Er hielt nicht lange genug durch, sein Herz und seine Seele waren nicht ganz bei der Sache. Dadurch erreichte er weniger, als Gott für ihn geplant hatte. Vielleicht war er müde oder verwirrt, oder hörte dem Propheten nicht richtig zu. Möglicherweise war Gehorsam für ihn weniger eine Herzenssache als ein formaler Akt. Heute wissen wir: Er verspielte seine Chance auf die vollständige Erfüllung von Gottes Plan, weil er nicht leidenschaftlich genug war. Für uns heißt das: Wir sollen von ganzem Herzen Gott gehorchen und keine Kompromisse schließen. Paulus beendete den 1. Brief an Timotheus mit den Worten: “Dafür sollst du sorgen, darin sollst du leben, damit allen deine Fortschritte offenbar werden.” Anders ausgedrückt: sei leidenschaftlich (bestrebt, enthusiastisch) im Ausführen von Gottes Aufträgen an dich.