Suche aktiv nach dem Frieden Gottes

Eine folgenschwere Entscheidung

“Denn ihr werdet mit Freuden ausziehen und in Frieden geleitet werden.” Jesaja 55, 12 Schl 2000

Gott zeigt seinen Willen auf unterschiedliche Weise. Beispielsweise gibt er uns das Gefühl von “Ruhe über den Dingen”, wenn wir das Richtige tun. In Kol 3, 15 schreibt Paulus: “Und der Friede, den Christus schenkt, soll euer ganzes Leben bestimmen.” (HfA). Das heißt, dass du dem “Gesetz des Friedens” folgen sollst. Weiter schreibt er in Phil 4, 7: “Dann wird Gottes Friede, der all unser Verstehen übersteigt, eure Herzen und Gedanken bewahren…” (HfA). Es gibt nicht auf alle Fragen eine Antwort. General Eisenhower musste eine der folgenschwersten Entscheidungen treffen, die je ein Mann treffen konnte: im letzten Moment änderte er das Datum des “D-Days”. Eine falsche Entscheidung hätte tausenden von alliierten Soldaten das Leben gekostet. Einem solchen Druck war noch keiner von uns ausgesetzt! Eisenhower war der oberste Kommandeur und als Einziger befugt, eine solche Entscheidung zu treffen. Im Rückblick schrieb er: “Ich wusste, dass es mir an Weisheit fehlte und ich wandte mich an Gott. Ich bat ihn um Weisheit, lieferte mich ganz an ihn aus. Er gab mir klare Weisungen und Einblick in das, was richtig war. Er gab mir den Mut, diese Entscheidung zu fällen. Und letztlich schenkte er mir die innere Gewissheit, dass ich ihm die Folgen getrost überlassen konnte.” Sorgst du dich heute wegen irgendeiner Entscheidung die nicht nur dich sondern auch andere betreffen wird? Dann ist dieses Wort für dich: Bete, vertraue dich der Führung Gottes an, bitte ihn um inneren Frieden und vertraue auf ihn, dass das Richtige dabei herauskommt.